Zurück zur Übersicht
Lois Spitzner (re.) mit Max Adam auf dem Balkon seiner Eisbären-WG

Die Wohngemeinschaft der Eisbären

Für die besten Nachwuchsspieler haben die Eisbären Juniors eine eigene Wohnung parat.

Die Uhr steht auf der Heizung, ein Rahmen lehnt an der Wand – Lois Spitzner hat kaum Zeit, seine Wohnung einzurichten. Fast den ganzen Tag verbringt er auf der anderen Seite der Konrad-Wolf-Straße: Im Sportforum ist seine Schule und der Wellblechpalast. Hier trainiert der 18-Jährige täglich Eishockey. Seit 2012 spielt er für die Eisbären Juniors in der Deutschen Nachwuchsliga, im vergangenen Sommer stürmte er bei der U18-WM für Deutschland. „Meistens bin ich abends so kaputt, dass ich nur noch was esse und ins Bett gehe“, sagt Lois Spitzner. 2017 will er Abi machen. Leistungskurse: Sport und Englisch. Mit 15 zog Lois Spitzner von Chemnitz nach Berlin, wohnte anfangs im Internat. Dann durfte er mit einem Teamkollegen ins „Eisbärenhaus“ wechseln. Der Verein unterhält vier HOWOGE-Apartments in den „Schokostücken“, um seine besten Spieler zu belohnen. „Die Eisbären wollen uns optimale Voraussetzungen bieten, damit wir unsere Leistung jederzeit abrufen können“, erklärt Lois’ Teamkollege und Nachbar Maximilian Adam (17), der beim ES Weißwasser gelernt hat. „Vielleicht kann ich mein Hobby mal hauptberuflich betreiben“, sagt Adam. „Aus einem Jahrgang schaffen das zwei bis drei Spieler.“ Die beiden sind gut dabei: Im Sommer durften sie mit den DEL-Profis die Saisonvorbereitung absolvieren. Maximilian Adams Fazit: „Da musst du auch an einem schlechten Tag 120 Prozent geben.“ Viel Zeit in ihrer schicken Neubauwohnung bleibt da nicht. Der Leistungssport hat die jungen Männer früh erwachsen werden lassen, sie führen längst ihren eigenen Haushalt. „Am meisten vermisse ich das Essen von Oma“, sagt Adam und lacht. „Ich koche zwar selber, es schmeckt aber ganz anders.“

Gute Chancen für Eishockeyfans

Bären nach Kanada fliegen

Im Januar reist das Schülerteam der Eisbären Juniors zum Turnier nach Calgary. Um allen Bären die Teilnahme zu ermöglichen, sucht Teamleiter Raimo Beier noch finanzielle Unterstützer:
r.beier@remove-this.eisbaeren-juniors.de

Turnier der Kleinschüler

Am 23. und 24. April 2016 treten die Kleinschüler-Teams der Eisbären Juniors zum Turnier an. Die HOWOGE unterstützt den Wettstreit der unter 12-Jährigen und bittet alle Mieter, die Bambini an der Bande anzufeuern.
Infos unter www.eisbaeren-juniors.de

Mieter-Rabatt

HOWOGE-Mieter erhalten bei den Eisbären Berlin 30 Prozent Rabatt auf Einzelkarten für alle DEL-Heimspiele der Kategorien II und III. Und auch im Fanshop sparen Mieter zehn Prozent.